Anti-Aging, Lifestyle and more
Kommentare 2

Die Vorzüge von Co-Enzym Q10 auf unseren Alterungsprozess

Was ist das Wichtigste überhaupt für uns Menschen? Nein, es sind keine materiellen Güter, auch kein Geld, Macht, Glück, Liebe oder Familie. Die Antwort ist: Zeit! Zeit ist das wichtigste Gut – und zwar die aktive Lebenszeit.

Aktive und gesunde Lebenszeit ist das allerwichtigste.

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung und Verlinkungen)

Es ist ein großer Unterschied, ob wir 93 Jahre alt werden und schon mit 70 bettlägerig oder gebrechlich sind, oder wir mit 81 noch aktiv unser Leben gestalten können. Es ist keine Seltenheit, dass Menschen jenseits von 80 noch sportlich aktiv und mit viel Lebensfreude ihren täglichen Arbeiten, Hobbys oder Gepflogenheiten nachgehen – und das oft bis 100 und mehr. Das möchte ich auch. Doch dazu müssen wir rechtzeitig die richtigen Weichen stellen!

Früher waren wir leichtsinnig

Wie leichtsinnig sind wir in jungen Jahren und denken, es wird immer alles easy bleiben. Hahaha! Wir rauchen weil es alle machen und so cool ist, wir feiern Partys mit viel Alkohol und machen Nächte durch. Wir essen viel Junk Food während der Studentenzeit, weil es billiger ist. Wir brutzeln in Italien am Strand, weil Bräune ja supersexy ist. Wir machen uns schlichtweg in jungen Jahren keinen Kopf über unsere körperliche Gesundheit. Leider.

Doch kaum hat man das mittlere Alter, so ab 45, erreicht, merkt man erste Wehwehchen, Krankheiten, Beschwerden oder kleinere körperliche Einschränkungen. Die Folge sind oft chronische Erkrankungen, Herz- Kreislaufbeschwerden, Übergewicht, Hautkrebs, Energielosigkeit, Trägheit, Depressionen und wer weiß, was sonst noch alles. Wer dann nicht das Ruder rumreißt, riskiert womöglich nicht mehr zu behebende Zell- oder Körperschäden. Wer ab 45 nicht spätestens mit schlechten Gewohnheiten aufhört, verschenkt kostbare Lebenszeit.

Ich habe zum Glück das Rauchen vor ca. 12 Jahren aufgegeben, es war eine ziemlich blöde Angewohnheit und noch ein Gewohnheits-Relikt aus den Studentenzeiten. Außerdem war irgendwann die Partyzeit vorbei und ich befasste mich zunehmend mehr mit dem Thema Gesundheitsprävention und gesunder Ernährung. Ihr solltet vielleicht wissen, in meiner Familie gab es einige schwere Schicksalsschläge, die mich schon früh wachgerüttelt haben. Daher war es mir schon immer wichtig, den Dingen auf den Grund zu gehen und das bestmögliche für meinen Körper und meiner Seele zu tun – soweit es eben in meiner Macht steht.

Ausgewogene Ernährung ja, aber….

Feststeht, über eine ausgewogene Ernährung und ausreichende körperliche Bewegung kommen wir nicht drum herum. Es ist erwiesen, dass ein hoher Verzehr (die hochgepriesenen 5 am Tag) von frischem Gemüse und Obst das Risiko für Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Schlaganfall senkt. Das einzige Problem an der Sache ist, dass wir nicht mehr Obst zu essen bekommen, wie vor hundert Jahren. Das Obst, welches wir im Supermarkt kaufen, wird halbreif geerntet, zur Keimabtötung bestrahlt, wochenlang transportiert und gelagert und am Ende haben wir vielleicht nur noch die Hälfte der wichtigen Vitaminen und zusätzlich eine schöne Portion Pestizide gratis. Warum uns die Medien immer noch weismachen wollen, dass wir mit allem gut versorgt sind, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Anti-Aging – Was passiert in unserem Körper, wenn wir altern?

Für unseren Körper und für unser (junges) Aussehen ist die Kombination von gesunder Lebensweise, Ernährung, Bewegung (z. B. Laufen) und einer Anti-Aging-Pflege am besten. Das heißt, wer jung und vital bleiben möchte, sollte weiterhin für viel frisches Bio-Obst, Bio-Gemüse, ausreichend Schlaf und viel Bewegung an der frischen Luft sorgen. Damit haben wir schon sehr viel für unseren Körper getan, aber was geschieht im Inneren wirklich?

Laufen hält uns länger gesund und aktiv.

Mal angenommen, wir könnten unsere Zellen in Echtzeit bei ihrer täglichen Arbeit zusehen: Schon im Ruhezustand, also während wir nur liegen und atmen, können wir beobachten, wie sich der Zellkern jeder einzelnen Zelle rund 10 bis 100 Mal pro Sekunde gegen Angriffe wehren muss (die ihn zerstören wollen). Für unsere Zellen ist das ein normaler, alltäglicher Vorgang. Die bösen Angreifer, nennt man „freie Radikale.“

Je besser unser Körper versorgt ist, desto besser kann er sich mit einer kräftigen Mannschaft von Bodyguards gegen die Angreifer wehren: Die sog. Antioxidantien. Wir verfügen über ein ganzes Arsenal dieser Schutzstoffe, die die freien Radikale bekämpfen. Sind aber unsere biologischen Antioxidantien in der Minderheit, entstehen Schäden an verschiedenen Zellstrukturen. Die Folge sind Entzündungsprozesse und vorzeitige Alterserscheinungen, wie z. B. Abbau von Hyaluronsäure, Kollagen und Elastin (Falten), aber auch gefährliche DNA-Schäden. Doch unsere Zellen haben im Laufe der Evolution, im Kampf gegen das Altern, einen Lernprozess erfahren. Sie lernten, Stoffe von außen (also aus unserer Nahrung), ganz gezielt als Puffer gegen die freien Radikale einzulagern und verfügen damit bestenfalls über ein dickes Abwehrdepot.

Dr. Rüdiger Schmitt-Homm, sagt: „Die Wirkungsweise der Antioxidantien wurde erst nach und nach entschlüsselt. Das neue Wissen löste die Vorstellung ab, dass es die Aufgabe von Vitaminen sei, Mangelerscheinungen zu verhüten.“ Gleichzeitig wurde von Dr. Schmitt-Homm durch das Wissen auch die Schlussfolgerung widerlegt, dass eine Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln (NEMs) unnötig sei, solange kein akuter Mangelzustand aufgetreten ist. (Ich habe dazu einen Beitrag geschrieben, nachlesen könnt ihr ihn hier).

Co-Enzym Q10

Warum nehme ich zusätzlich Coenzym Q10? Bei meinen Recherchen habe ich sehr viel Gutes über dieses spezielle Antioxidans gelesen und erfahren. In jeder menschlichen Zelle muss also die Energie aus der Nahrung in körpereigene Energie umgewandelt werden. Das passiert in unseren Kraftwerken der Zellen, den Mitochondrien. Wer in Biologie aufgepasst hat, kann sich vielleicht noch daran erinnern. Das Coenzym Q10 ist wie ein Biokatalysator ein essentieller Bestandteil und an fast allen Stoffwechselvorgängen in unserem Organismus beteiligt. Das heißt, ohne die Hilfe des Q10 könnten unsere Zellen keine Energie erzeugen. Besonders unsere Hauptorgane, wie Herz, Lunge und Leber haben den höchsten Energiebedarf und weisen deshalb auch die höchste Q10-Konzentration auf.

Ich bestelle meine NEMs bei Vitaminexpress.de.

Q10 schützt also unseren Körper und unsere Zellen! Unser Körper kann mit ausreichend Q10 eine gewisse Menge der (bösen) freien Radikalen abfangen und mögliche Zellschäden verhindern. Außerdem verzögert sich dadurch der natürliche Alterungsprozess. Es bewirkt also nicht nur die Gesunderhaltung unseres Körpers, sondern auch eine Verjüngung unserer Haut.

Mit zunehmendem Alter lässt leider die Produktion des körpereigenen Q10s stark nach, weshalb einige Wissenschaftler die zusätzliche Einnahme empfehlen. Ich nehme daher schon seit ein paar Jahren dieses Nahrungsergänzungsmittel mit gutem Ergebnis ein. Es bewirkte bei mir eine Zunahme von Energie und Ausdauer, besonders beim Sport konnte ich das feststellen. Außerdem hat sich nach und nach mein Hautbild im Gesicht und am Körper verbessert und auch eine bessere Konzentrationsfähigkeit konnte ich feststellen. Was meine Organe dazu sagen, kann ich leider nicht sagen. Ich denke, sie freuen sich über weitere Helfer.

Fazit:

Dies ist vielleicht nur eine kleine Schraube von vielen, an denen ich meine aktive Lebenszeit etwas verlängern kann. Ich persönlich glaube an die positive Wirkung in meinem Körper und habe bereits mit einigen meiner Recherchen zu dem Thema NEMs viele interessante Informationen gesammelt, die ich euch natürlich gerne weitergebe. Ob ihr NEMs nehmen sollt oder nicht, das überlasse ich jedem selbst. Ich möchte niemanden überzeugen oder missionieren. Es lohnt sich aber, sich mit dem Thema Anti-Aging etwas intensiver zu beschäftigen und sich auch Fachliteratur dazu zu besorgen. Jeder kann viel mehr tun, um lange gesund und vital zu bleiben, als er vermutet. Wir sind dem Alter und Krankheiten nicht hilflos ausgesetzt, nutzen wir die restliche Zeit also so gut wir können. Biologen schätzen, dass Menschen maximal 120 Jahre alt werden können, also haben wir noch viel aktive Zeit vor uns.

Bleibt gesund!

Eure Hanuki


Disclaimer Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass ich weder Medizinerin noch Heilpraktiker bin. Alle von mir getroffenen Aussagen über Wirkungsweisen und Eigenschaften der einzelnen Nahrungsergänzungsmitteln ergeben sich aus meinen Recherchen und persönlichen Erfahrungen bei ihrer Verwendung. Sie dienen der Information und dem Zeitvertreib und stellen in keiner Weise Heilversprechen dar. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass weder Linderung von Problemen oder gar Krankheiten garantiert oder versprochen werden. Die Inhalte können keine persönliche Beratung, eine Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen und du solltest meine Information auch nicht dazu nutzen, Eigendiagnosen zu stellen oder dich selbst zu therapieren! In anderen Worten, wenn du meine Empfehlungen nachmachst, tust du das auf eigene Gefahr.

2 Kommentare

Was meinst Du? Bitte schreibe hier Deinen Kommentar.