Anti-Aging, Mode
Kommentare 2

So machst du beim Sport eine gute Figur

In dieser Woche geht es auf meinem Blog sehr sportlich zu. Wenn ihr meinen letzten Beitrag gelesen habt, dann wisst ihr, wie wichtig Bewegung für uns ist. Besonders für Frauen ab 40 sollten regelmäßige Trainingseinheiten auf dem Programm stehen, um dem Kalziumabbau in den Knochen rechtzeitig vorzubeugen. Dagegen helfen nur Bewegung und viel Tageslicht, damit der Körper fit bleibt und ausreichend Vitamin D bilden kann. Ganz gleich welche Sportart euch Spaß macht und euch richtig ins Schwitzen bringt, Hauptsache ihr werdet aktiv. Und damit ihr immer eine gute Figur beim Sport macht, solltet ihr bei der Auswahl eurer Sportkleidung ein wenig auf Qualität und Form achten. (In freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports – Beitrag enthält Werbung).

Sportunterwäsche – Guter Halt ist wichtig

Ob ihr nun joggen geht, auf dem Rennrad unterwegs seid oder euch auf dem Crosstrainer austobt: Ein stützender Fitness-BH ist für jede Sportlerin Pflicht. Er bietet optimalen Halt und schützt außerdem vor Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich. Zudem sollte Sportunterwäsche möglichst nahtlos sein und eine hohe Atmungsaktivität aufweisen. Unterwäsche aus Baumwolle ist für Sport nicht gut geeignet. Eine gute Wahl sind moderne Funktionstextilien, die den Schweiß vom Körper abführen und gleichzeitig Wärme regulieren.

Beim Joggen ist ein Sport-BH Pflicht.

Das richtige Sport-Outfit

O.K., wir sind keine 25 mehr und müssen uns daher im Fitnessstudio nicht mehr als Sexy-Hexy in ultraknappe Tank Tops und kurze Shorts quetschen, um auf uns aufmerksam zu machen. Das Gym oder die Turnhalle sind schließlich keine Laufstege. Aber mal ehrlich: Fühlen wir uns in zerbeulten Jogginghosen und Schlabbershirts wohl? Nein! Wir wollen beim Sport trotzdem fabelhaft aussehen. Ich setze beim Sport immer auf schwarze elastische Tights, die gut sitzen und von guter Qualität sind. Langweilig, findet ihr? Vielleicht, aber sie haben als Basic-Teil nur Vorteile. Erstens wirkt man darin immer etwas schlanker und zweitens, weil sie beim Workout sehr bequem sind. Einfach ein Klassiker, der sich bewährt hat.

Natürlich trage ich beim Sport auch atmungsaktive Sportshirts, die feuchtigkeitsabweisend und schnelltrocknend sind. Meistens bestehen die Oberteile aus Polyester und einem Elastananteil, damit sich das Shirt schön an den Körper schmiegt und beim Training nicht stört. Und natürlich runden ein paar bunte Sportsneakers mein Sportoutfit perfekt ab.

Es gibt eine riesengroße Auswahl an toller Sportkleidung und angesagter Streetwear, die nicht nur funktionell sondern auch stylish ist. Mit dem richtigen Sport-Outfit, das nichts ziept und nicht verrutscht, fühlen wir uns nicht nur attraktiver, sondern auch viel motivierter. Auf jeden Fall machen wir so im Gym oder beim Sport im Freien eine gute Figur! Bei Planet Sports findet ihr noch weitere tolle Lieblingsteile für euer nächstes Workout.

Auch das Styling nicht vergessen

Wer braucht denn ein spezielles Styling beim Workout, fragt ihr euch jetzt. Natürlich ist ein Full-Make-Up-Face und eine übertriebene Föhnfrisur beim Training ziemlich fehl am Platz. Schließlich gehen wir nicht auf eine Modeveranstaltung, sondern tun etwas für unseren Körper. Daher ist weniger mehr. Ich trage beim Sport immer eine leichte Foundation, Mascara und ein transparentes Lipgloss. So sehe ich gepflegt, aber nicht übertrieben geschminkt aus. Meine Haare trage ich im Gym zu einem Dutt oder zu einem einfachen Zopf. So stören die Haare nicht beim Workout.

Ich setze beim Sport auf ein leichtes Make-Up und einen praktischen Zopf.

Ein weiterer, hilfreicher Tipp, um vor dem Training frisch auszusehen, ist Trockenshampoo. Dieses einfach auf den Ansatz sprühen, kurz einwirken lassen und ausbürsten. Damit sieht das Haar auch während des Workouts immer noch gut aus und wird durch Schwitzen nicht fettig.

Ich hoffe, euch haben meine Stylingtipps gefallen und vielleicht habt ihr weitere Tipps, wie wir beim Sport eine gute Figur machen? Schreibt mir, ich bin gespannt…

So, und jetzt ab ins Fitnessstudio…schwitzen, stöhnen, alles geben! Wir wollen doch weiterhin fit und gesund bleiben.


Bild Quelle – Beitragsbild: Unsplash

2 Kommentare

  1. labberige Jogginghosen mit einem neuen stylischen shirt sehen aber auch gut aus.

  2. Hanuki sagt

    Danke für deinen Kommentar, aber labberige Jogginghosen sehen meiner Meinung nach nur noch an 20-jährigen It-Girl-Celebrities gut aus, wenn sie Smoothieschlürfend in New York aus einem Luxusfitnesscenter herausspaziert kommen 🙂

Schreibe hier Deinen Kommentar.