Anti-Aging, Lifestyle and more
Schreibe einen Kommentar

Live long and prosper!

Lebe lang und wachse – So die wörtliche Übersetzung der Vulkanier-Begrüßung. Aber leben wir unser Leben wirklich lang und reich, wie es eigentlich ursprünglich für uns Menschen gedacht ist? Nein, wir verschwenden unsere kostbaren Lebensjahre aufgrund falscher Gewohnheiten, falscher Ernährung und Bewegungsmangel. Wusstet ihr, dass wir Erwachsene durchschnittlich über zehn Stunden am Tag im Sitzen verbringen? Dabei sitzen wir nicht nur die vielen Stunden im Büro, sondern auch noch zusätzliche Stunden vor dem Fernseher oder auf der Couch. Insgesamt kommen wir dann an einem normalen Arbeitstag gerade mal auf knapp eine Stunde Bewegung am Tag, wenn überhaupt. Das Resultat haben wir dann in Form von Rückenschmerzen, schwachem Muskelgerüst, schlechter Körperhaltung, Übergewicht, Altersdiabetes, kaputten Gelenken und vorzeitigem Altern. Wollen wir das? Ich jedenfalls nicht!

Die Wahrheit ist: Bewegungsmangel und falsche Ernährung beschleunigen den Alterungsprozesses in allen körperlichen Bereichen.

Ja, ja, werdet ihr jetzt sagen, das wissen wir alles schon. Wir sollten uns alle mehr bewegen, mehr Sport treiben und gesünder essen..bla..bla…bla! Der normale Alltag sieht bei vielen unter uns leider ganz anders aus. Wer von morgens bis abends am Arbeiten ist, oder Kinder und Haushalt unter einen Hut bringen muss, hat kaum Zeit und Muße sich abends noch ins Fitnessstudio oder aufs Fahrrad zu schleppen. Das höre ich ganz oft und mir geht es ja manchmal auch nicht anders. Leider reicht es aber nicht aus, mal „spazieren zu gehen“ oder mal mit dem „Hund raus zu gehen“.

Warum ist Bewegung so wichtig?

Wir sind seit Hunderttausenden Jahren auf Bewegung programmiert – sie ist der Grundstein dafür, dass geistige und körperliche Prozesse funktionieren“, sagt Hans-Georg Predel, Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln. Und wenn wir auch die 40, 50 oder 60 Lebensjahre überschritten haben, ist dies kein Grund auf richtigen Sport zu verzichten. Sport und mehr Bewegung wirken wie ein natürliches Anti-Aging-Mittel in vielen körperlichen Regionen. Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, regelmäßiges Ausdauertraining verlängert unser Leben um mehrere Jahre. Aber nicht nur Bewegung verlängert unser Leben, auch genetisch wertvolle Kost, richtige Entspannung und Selbstfürsorge.

Gesundes Essen sieht nicht nur schöner aus, es schmeckt auch gut.

Für den eigenen Körper richtig zu sorgen, das haben viele mittlerweile verlernt. Warum nur? Rauchen, Alkohol, frittiertes und ungesundes Essen, zu viel Zucker, Dauerstress, Bewegungsmangel, Übergewicht beschleunigen den Alterungsprozess um das Vielfache. Aber warum behandeln so viele Menschen ihren Körper so schlecht? Dabei wissen wir doch mittlerweile, dass wir nicht Opfer unserer Genetik sind und nicht zwangsläufig mit Siebzig schon gebrechlich, voller Falten und kraftlos mit Rollator unterwegs sein müssen?

Dabei ist es so leicht etwas zu ändern und Spaß macht es auch! Hier meine 3 wichtigsten Tipps für ein längeres und aktives Leben in Gesundheit und Vitalität:

  • Essen und Trinken für ein langes und aktives Leben

Gesunde Ernährung ist ebenso Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden. Denn ausgewogene Ernährung, mit frischer Vollwertkost, stärkt unser Immunsystem, stärkt unseren Kreislauf und sorgt langfristig für ein kräftiges Herz und starke Knochen. Auch unsere Zellen profitieren enorm von vitaminreicher und antioxidativer Kost, denn sie schützt vor freien Radikalen und Zellschäden. Mit der richtigen Ernährung versorgen wir unsere Zellen mit allen notwendigen Nährstoffen. Unsere Telomere, die Schutzkappen unserer Chromosomen (Sind die wichtigsten biologische Grundlagen des Alterns – Erforscht von der Molekularbiologin Elizabeth Blackburn) bleiben länger erhalten und sterben nicht vorzeitig ab. „Durch gezielte Pflege der Telomere kann man die Wahrscheinlichkeit erhöhen, ein längeres und erfüllteres Leben zu leben“ (E. Blackburn)

  • Ausreichend Schlaf und Entspannung

Leider leiden viele Menschen unter chronischem Stress – ich leider auch. Dadurch entstehen Schlafmangel, Hektik, Multitasking, negative Gedankenmuster, Ablenkung durch TV und Medien, Fremdbestimmung und Isolation. Und dieser Stress trägt auf sehr reale Weise zum vorzeitigen Altern bei. Daher ist es für den Alterungsprozess besonders wichtig, genügend Schlaf zu bekommen (mind. 7 Stunden) und sich täglich Zeit für sich selbst nehmen. Das sind einfache Wege, um Stress abzubauen. Auch das Erlernen von bestimmten Entspannungstechniken (z. B. Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen etc.) können eine positive Grundstimmung erzeugen und somit unsere Zellen auf positive Art beeinflussen.

  • Bewegung und Fitness

Wie bereits oben erwähnt, bewirkt regelmäßiges Ausdauertraining wie ein Jugendelixier auf alle Bereiche unseres Körpers. Besonders die erhöhte Sauerstoffaufnahme durch Sport beeinflusst viele körperliche Bereiche positiv. Unsere Haut und unsere Organe werden besser durchblutet (rosiger, frischer Teint), unser Immunsystem wird angeregt, es werden mehr Abwehrzellen gebildet, Muskeln wachsen wieder, Fett wird abgebaut, und ganz viel Serotonin macht uns wieder fröhlich und fit. Für alle Untrainierten gilt, langsam anfangen und eine Sportart wählen, die Spaß macht. Für Einsteiger ist besonders Nordic Walking, Fahrradfahren oder Schwimmen zu empfehlen. Wer also regelmäßig trainiert, steigert zudem seinen Kalorien-Grundumsatz, d. h. der Körper verbrennt das Fett schneller (auch in Ruhephasen).

Ich liebe das Joggen im Wald – Herrliche Luft und gute Erdung geben mir ein positives Lebensgefühl.

Fazit:

Wir sind also keine Opfer unserer Gene. Mit einfachen Methoden, einem gesunden Lifestyle und einer liebevollen Achtsamkeit gegenüber unserem Körper können wir unser aktuelles biologisches Alter wieder ein Stück weiter zurück drehen. Also, egal wo wir heute stehen, es liegt an uns.

Also geht raus, werdet aktiv und erfreut euch am Leben – Live long and prosper!

Schreibe hier Deinen Kommentar.