Anti-Aging, Lifestyle and more
Kommentare 2

Einfach mal tief Luft holen – Fitness für die Zellen

Gestern war ich Bergsteigerin und bin einfach mal kurz auf 3500 Meter Höhe gestiegen, habe oben etwas frische Höhenluft geschnappt und nach 30 Minuten war ich fit und erholt wieder zurück!

Wie geht das, fragt ihr euch bestimmt? Ich habe in meinem Fitnessstudio das neue Airzone Programm getestet.

Was die Profisportler schon lange für Spitzenleistungen nutzen, kann man nun auch im heimischen Fitnessstudio trainieren. Das Airzone Programm in Wiesbaden ist ein Training für die Zellen und wirbt damit, dass es unsere Zellen in nur kurzer Zeit zu neuem Schwung, mehr Energie, Leistungssteigerung, Stärkung des Immunsystems, Fettabbau, schönere Haut und mehr Lebensfreude verhilft.

Wie funktioniert das Airzone Zelltraining?

Beim Airzone Zelltraining liegt man ganz entspannt für 30 Minuten in einem Liegesessel. Über eine Maske atmet man jeweils für einige Minuten Höhenluft (sauerstoffarme Luft) im Wechsel mit sauerstoffreicher Luft (sog. Erholungsphase) ein. Ein Messgerät (Pulsoximeter) am Finger zeigt den Pulsschlag und die Sauerstoffsättigung im Körper an. Das Gerät erkennt sofort, wenn der Sauerstoffgehalt unter einen zu niedrigen Wert sinkt, dann wird wieder sauerstoffreichere Luft über die Atemmaske abgegeben.

Während der Behandlung mit Atemmaske und mit Messgerät.

Mit dem gezielten Einsatz von Höhenluft (Mangelversorgung mit Sauerstoff) wird angeblich die Energieproduktion in den Zellen gesteigert und regt damit die körpereigenen Anpassungs- und Selbstheilungsprozesse an. In der Höhe ist weniger Sauerstoff, und unser Körper reagiert mit schnellerem Herzschlag, pumpt mehr Blut und unsere Lunge arbeitet schneller. So werden auf einzigartige Weise die Kraftwerke der Zellen (Mitochondrien) aktiviert und regeneriert. Durch die Regeneration und Re-Aktivierung der Mitochondrien stehen unserem Körper mehr Zellenergie und Schutz vor freien Radikalen zur Verfügung.

Und wie war es für mich?

Adriano, zuständiger Fitnesstrainer im Sports Up, hat zunächst meine Werte (Alter, Gewicht, Größe) in den Airzone Terminal eingegeben. Danach wurde die Atemmaske angepasst und ein Messgerät (Pulsoximeter) an meinem rechten Ringfinger angebracht. Die Atemmaske saß fest auf Mund und Nase und ich konnte normal atmen. Über die Maske strömte frische Höhenluft ein und ich atmete die Luft ohne Anstrengung ein. Zwischendurch bemerkte ich anhand des Messgerätes, dass mein Puls sich etwas erhöht hatte und dann wieder sank. Während den 30 Minuten wurde ich auch öfters von Adriano besucht, der sich nach meinem Befinden erkundigte.

Adriano vor dem Airzone Terminal.

Nach der Behandlung…

…fühlte ich mich super frisch und erholt. Ich konnte direkt im Anschluss mein Fitnesstraining aufnehmen und ich absolvierte dieses mit gefühlt mehr Leistungspotenzial. Das Beste kam aber erst später: Ich schlief in der Nacht tief und fest wie ein Betonklotz. Ich bin begeistert und werde mir sicher eine komplette Behandlung (10 Einheiten) mit Airzone gönnen. Außerdem, so wirbt Airzone, soll es zu mehr Energie und zu sichtbaren Anti-Aging-Effekten führen. Über die Ergebnisse nach abgeschlossener Therapie werde ich natürlich berichten.

Frisch und fit nach der Behandlung – nur kleinere Abdrücke von der Maske blieben zurück 🙂

Was bringt eine Höhenluft-Therapie?

–             Mehr Energie

–             Mehr Schutz vor oxidativem Stress*

–             Stärkung des Immunsystems

–             Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

–             Unterstützung der Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels

–             Anti-Aging Effekt

–             Stressabbau

–             Verbesserung der Schlafqualität

Wenn ihr nun neugierig geworden seid, oder mehr Informationen benötigt, dann könnt ihr euch direkt bei Adriano Valentini – Sports Up Wiesbaden – unter 0611-810304 melden. Ihr könnt euch auch für einen kostenfreien Probetermin anmelden.

Es wird empfohlen, eine komplette Behandlung von zehn Einheiten (2 x 30 Minuten pro Woche) durchzuführen, um gute Ergebnisse zu erzielen.


*Was ist oxidativer Stress?

Unter oxidativem Stress versteht man einen Überschuss an freien Radikalen im Organismus. Diese freien Radikale sind aggressive Sauerstoffabkömmlinge, die in der Lage sind Zellen des Körpers zu schädigen und langfristig zu verschiedenen Krankheiten führen (u.a. Rheuma, Herzerkrankungen, Krebs, Augenkrankheiten). Wenn das Gleichgewicht ins Wanken gerät, spricht man von oxidativem Stress. Freie Radikale können auch Kollagenfasern zerstören. Kollagenfasern sind ein wichtiger Bestandteil unserer Haut und sorgen für ihre Festigkeit – werden sie zerstört, altert unsere Haut. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Faktoren, die zu einer erhöhten Produktion von freien Radikalen führen: UV-Licht, Umweltgifte, Stress, falsche Ernährung, Genussmittel (besonders Rauchen und Alkohol), Medikamente u.a.


Na, seid ihr auch schon neugierig geworden? Oder habt ihr etwas Vergleichbares getestet? Dann schreibt mir von euren Erfahrungen.

 

2 Kommentare

  1. Hört sich ja schon mal gut an. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Reiz der Gesundheit förderlich ist.
    Aber Falten glätten? Das würde ich eher auf die halbstündige Entspannung zurückführen.
    Mein Fitness-Studio hat sowas nicht – schade eigentlich. Dafür kann ich dort so eine Collagen-Liege (keine Ahnung, wie das wirklich heißt) nutzen. Die hilft wohl gegen Hautalterung.
    LG
    Sabienes

    • Hanuki sagt

      Hallo Sabienes,
      ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob Höhenluft Falten glättet. Ich habe zum Glück nicht viele Falten, aber ich bin immer sehr interessiert an neuen Anti-Aging-Methoden. Festigkeit und pralle Haut sind natürlich auch immer willkommen 🙂 Ich werde ein paar Anwendungen testen und dann eine entsprechende Rückmeldung geben.

      LG
      Hanuki

Schreibe hier Deinen Kommentar.