Neueste Artikel

5 Stylingfehler, die uns sofort 10 Jahre älter machen.

Heute berichte ich über verschiedene Stylingfehler die uns älter erscheinen lassen, als wir tatsächlich sind. Die meisten von uns wünschen sich natürlich jünger und frischer zu erscheinen. Wer von uns möchte schon freiwillig „älter“ aussehen? Doch so manche Styling- und Beautyfehler haben sich vielleicht aus Gewohnheit oder aus Unwissenheit eingeschlichen oder aber man hat es verpasst, sich an aktuellen Trends zu orientieren. Ich habe für euch die fatalsten Stylingfehler mal zusammengefasst.

5 Stylingfehler, die uns sofort in altmodische Grannys verwandeln:

1 – Hautfarbene Strumpfhosen – Ja, darüber habe ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben, aber ich schreibe es gerne nochmal. Hautfarbene Strumpfhosen (besonders über 20 DEN) und mit Glanz sind für uns tabu! Fertig! Vielleicht galt diese Styling-Regel noch in den 50ern und 60ern, wo man niemals ohne nudefarbene Strumpfhosen ein Kleid getragen hätte, aber im Jahre 2020 heißt es: Nein, Finger weg von dieser altmodischen Styling-Regel.

Wenn schon hautfarbene Strumpfhose, dann nur 15 DEN und transparent. Sie soll schließlich ein unsichtbares Geheimnis sein. Und wenn es jetzt draußen kälter wird, greifen wir besser zu einem schwarzen oder dunkelblauen blickdichten Modell.

Blickdichte Strumpfhosen sehen immer stylish aus.

2 – Twinsets – Früher in England gerne zu Teepartys von Frauen mittleren Alters getragen – aber der beliebte Klassiker, der so stilvoll daher kommt und so praktisch ist, macht uns leider auch zu alten Tanten. Sie assoziieren gähnende Langeweile, verkümmerte Libido und verwandeln uns in bücherclubliebende Hausfrauen.

Lieber das Geld in einen guten Kaschmirpullover, in einer frischen Farbe investieren. Dann die Ärmel hochkrempeln und eine gemusterte Bluse darunterziehen, kombiniert mit einer Skinny Jeans und yeah Baby, schon sind wir wieder im Rennen!

3 – Tweed oder Bouclé – Auch wenn sich der englische Landadel gerne bei der Jagd und bei Teetime gerne in diesen robusten Jacken zeigt, so machen uns Tweed und Bouclé leider sofort 10 Jahre älter. Wenn wir also nicht wie eine betagte Landadel-Granny daherkommen möchten, verzichtet lieber darauf, außer…

…wir sind 25! oder wir stylen das Bouclé Jäckchen mit einer hellen Momjeans, dazu ein buntes Print-Shirt und weiße Booties, und schon sieht das ganze cool und stylish aus.

4 – Schwarz tragen

O.K. viele glauben immer noch, wenn man Schwarz trägt, ist man cool, verrucht und dünn. Doch gerade im Alter lässt uns Schwarz so ziemlich alt und mega langweilig aussehen. Falten und Schatten werden durch Schwarz verstärkt und unser Gesicht sieht sofort viel älter und müder aus. Ich weiß von mir selbst, dass Schwarz einfach superpraktisch ist. Es passt zu allem und besonders am Abend möchte man im „kleinen Schwarzen“ feminin und sexy aussehen. Leider bin ich ein heller Typ und Schwarz verwandelt mich leider sofort in eine alte und müde aussehende Schachtel. Aber es gibt Tricks…

Wer gerne Schwarz trägt, kann die Härte etwas vom Gesicht ablenken, wenn man eine größere Statementkette (eng am Hals anliegend) trägt oder ein Tuch mit einer helleren Farbe dazu kombiniert. Wenn wir zu den typischen „Wintertypen“ gehören und unsere Augenbrauen und Augen ebenfalls Schwarz bzw. Dunkelbraun sind, dann ist Schwarz eine gute Wahl. Außerdem kann ein schwarzes Unterteil (Rock oder Hose) von jedem Typ getragen werden, wenn oben eine frische Farbe dazu kombiniert wird.

Foto Betty & Co. – Schwarzer Kurzblazer einfach mit einem weißen Top kombiniert, schon wirkt der Look frisch.

5 – Animal Prints allover und Glitzertops

Kennt ihr Frau Geiß oder Harald Glööckler? Beide lieben Glitzertops mit Totenköpfen und mindestens 3 Kilo Strass. Leider sehen wir damit nicht Pompööös aus, sondern wie eine in die Jahre gekommene Üfünfzigerin, die verzweifelt versucht jung zu sein. Also, lieber Finger weg von zu viel Straß und Totenköpfen. Auch Leoprint und Tiermuster-Allover machen uns ab 40 leider älter. Ganz schnell verwandeln wir uns betage QVC-Käuferinnen, die abends nichts mehr vorhaben und anstatt auszugehen, vor der Glotze hocken und sich peinliche Glitzertops bestellen.

Wenn schon Animalprint, dann investieren wir lieber in einen Midi-Rock mit Leoprint und dazu eine weiße Bluse und schwarze Schnürboots. Oder wir kaufen uns ein paar coole Leoparden-Loafers und stylen sie zu unseren Flared Jeans.

Zum Schluß noch etwas ganz Wichtiges: Meine Tipps und die aufgeführten „Stylingfehler“  sind natürlich nur liebgemeinte Hinweise. Viel wichtiger ist jedoch, dass ihr euren eigenen Stil findet und das tragt, was euch gefällt. Denn der wichtigste Styling-Tipp ist immer noch, mit sich selbst im Reinen zu sein und immer sich selbst treu zu bleiben. Du liebst Glitzertotenköpfe auf deinen Shirts, dann hau rein. Wer sein Outfit mit Stolz und Würde trägt, der wirkt immer jung und selbstsicher!

Liebe Grüße

eure Hanuki ♥

 

 

 

 

Jetzt den Alterungsprozess aufhalten!

Wer träumt in der Lebensmitte nicht davon, den Alterungsprozess aufhalten zu können? Zumindest eine Vielzahl von Menschen gibt ihr Bestes um lange fit und jung zu bleiben. Auch ich gehöre zu diesen Menschen! Ich bewundere Menschen, die selbst im hohen Alter noch top fit sind und mit 70 Jahren noch Marathon laufen. Mir kommt dann immer schnell der Gedanke, dass ich auch gerne über 100 Jahre alt werden möchte – aber nur, wenn ich geistig und körperlich fit bleibe.

Weiterlesen

Möhren-Tagliatelle mit Ravioli und Pesto – oh ja, Baby!

Dieses Rezept darf ich euch nicht vorenthalten. Dabei hatte ich es mir so nebenbei als Inspirationsquelle für das Abendessen ausgedruckt. Ein paar Zutaten fehlten mir noch und andere hatte ich noch zu Hause. Also habe ich das ursprüngliche Rezept einfach mal wieder komplett umgewandelt und Neues dazu kreiert. Und es war ein Volltreffer – 10 Punkte!! Köstlich und fast zum Teller ablecken. Weiterlesen