Mode
Schreibe einen Kommentar

Voll im Trend – Bicolor-Uhr von Bulova

Ihr sucht nach einer ganz besonderen, klassischen Armbanduhr, die perfekt zu jedem Outfit passt und auch noch voll im Trend liegt? Ich habe sie gefunden und bin überaus glücklich!

Bicolor Uhren – Das Comeback der Klassik-Uhr

Bicolor Uhren sind das angesagte Accessoire der Stunde. Sie sind elegant, wirken verspielt und feminin – und verleihen uns eine stilsichere Lässigkeit. Durch die Kombination zweier Metalle (Gelbgold und Stahl) entsteht ein ganz besonderes Design und diese zweifarbigen Uhren lassen sich perfekt mit anderen Schmuckstücken mixen – egal was wir sonst noch am Arm oder am Finger tragen. Einfach perfekt! (Beitrag enthält Werbung – weil Markennennung – unbezahlt)

Mein ständiger Begleiter – Bulova Ladies Watch

Meine Bulova Uhr

Schon vor einigen Jahren liebäugelte ich mit einer Bulova Uhr. Bulova Uhren sind bekannt für Tradition, Schweizer Qualität und Handwerkskunst. Sie haben einen nostalgischen Flair, und die Geschichte dahinter hat mich irgendwie schon immer fasziniert. Gekauft habe ich sie letzten Herbst bei Karstadt und bin seitdem mehr als begeistert. Sie begleitet mich nun jeden Tag, egal ob ins Büro oder zum eleganten Dinner. Sie verleiht meinen Outfits immer das gewisse Etwas – Eleganz, Sportlichkeit und Luxus. Echte Diamanten, Saphirglas und ein Zifferblatt aus Perlmutt glitzern und schimmern um die Wette. Ihr Markenzeichen ist die Stimmgabel.

 

Traditionsmarke Bulova

Die Bulova Uhren nahmen ihren Anfang  in New York (Maiden Lane in Manhatten) des Jahres 1870, als ein Immigrant aus Böhmen, Joseph Bulova (1852 bis 1935) sich seinen amerikanischen Traum mit einem kleinen Uhrengeschäft verwirklichte. Er begann Schweizer Uhrwerke zu importieren, die er in eigene Gehäuse einbaute. Seine Firma trug zu jener Zeit den Namen J. Bulova Company. In der Folge kann man durchaus von der Verwirklichung eines großen „American Dream“ sprechen. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Nachfrage nach den Uhren so stark gestiegen, dass J. Bulova die Herstellung seiner Uhren in eine Fabrik in die Schweiz verlegte. Wenige Jahre später entstanden die ersten Herrenarmbanduhren, welche mit Juwelen besetzt waren. So setzte Bulova Uhren bereits sehr früh die Standards für internationale Märkte. Im Lauf des letzten Jahrhunderts machten sich die Bulova Uhren auch in anderen Bereichen einen Namen, beispielsweise in Zusammenarbeit mit der NASA oder als Bestandteil der Airforce One. Bulova Zeitmessgeräte wurden zum integralen Bestandteil von 46 Missionen des U.S. Raumfahrtprogramms. Heute ist Bulova nach wie vor für seine hochwertigen Uhren bekannt und sorgt bei Kennern dank Sondermodellen regelmäßig für Begeisterungsstürme. Quelle: www.herrenuhren-damenuhren.com

Ein weiteres schönes Exemplar einer Ladies Watch von Bulova – Bild-Quelle: PRShots – Littlewoods Ireland

Wie gefällt euch meine kleine Ladies Watch? Habt ihr auch eine Schwäche für schöne Uhren? Welche Uhren lassen euer Herz höher schlagen?

+++2008 wurde auf dem Meeresgrund eine automatische Bulova Armbanduhr gefunden, die 1941 über Bord gegangen war. Der Besitzer, ein Seemann, erhielt sie 67 Jahre später zurück. Sie funktioniert noch immer. ++

 

Schreibe hier Deinen Kommentar.