Mode
Kommentare 2

Warum tragen jetzt alle hässliche Gesundheitslatschen?

Früher hat meine Mutter flache Gesundheitslatschen für die Arbeit im Garten getragen. Oder wenn sie im Keller die Wäsche gemacht hat. Ist ja logisch, sie sind bequem und praktisch bei unliebsamen Tätigkeiten. Aber warum tragen mittlerweile ALLE Frauen diese Funktionsschlappen, auch im Alltag?

(Beitrag enthält Werbung, wegen Markennennungen -unbezahlt und unbeauftragt)

Der Mythos – Birkenstocksandalen sind Trend

Ich verstehe es nicht. Jeden Tag begegnen mir Frauen bei der Arbeit, im Bus, in der Stadt und sogar im Restaurant mit Gesundheitslatschen. „Die sind ja so mega bequem“ höre ich dann öfters. Außerdem „sind sie ja auch voll im Trend“ kommt mir auch ständig zu Ohren. Das mag ja alles stimmen, aber ziehe ich deswegen meine Hausschuhe für die Arbeit an? Nein!

Schon seit gefühlt 10 Jahren füllen sich die Straßen mit Trägern und Trägerinnen der Öko-Latschen. Und diesen Sommer lauern sie anscheinend überall. Wie eine Seuche haben sie sich verbreitet. Die Öko-Sandalen der 70er Jahren haben sich zu eine „Kult-Schlappe“ entwickelt. Und das auch nur, weil Heidi Klum und andere Promis Werbung dafür gemacht haben. Aber müssen wir wirklich jeden „hässlichen“ Trend mitmachen? – Ich sage noch einmal: Nein!

Im Alter wird’s nicht besser

Leider lassen uns die lässigen Ökosandalen ab einem gewissen Alter auch nicht jünger oder hipper erscheinen, im Gegenteil. Zugegeben, sie sind bequem. Punkt. Das war’s leider auch schon. Wenn man einen Berg Kochwäsche in den Keller tragen muss, dann verstehe ich das Tragen solcher Funktionssandalen durchaus. Oder, wenn man für drei Monate in der Rehaklinik ist, dann auch – aber nicht für’s Büro, im Restaurant oder zum Stadtbummel. An jungen Mädels sind sie (vielleicht) noch lässig und cool, aber ab 40 lassen sie uns breitfüßig und plump erscheinen. Und welche Frau möchte freiwillig wie ein Trampeltier aussehen? Ein ungelöstes Rätsel für mich.

Meine Lieblingssandalen von Jil Sander – sie sind zeitlos und elegant (ja, und auch bequem).

Schuhe sind unsere Visitenkarte

Natürlich können wir tragen, was wir wollen. Mode ist in erster Linie Geschmacksache und schön ist was gefällt. Es gibt von mir auch keine Moderegeln und ich weiß, im Alter wird man etwas bequemer. So weit so gut. Die 10-Zentimenter-High-Heels tragen wir nicht mehr so oft wie früher, das ist auch normal – aber Schuhe sind nun mal unsere Visitenkarte. Dies ist Fakt und als Regel immer noch gültig.

Es kommt also darauf an, wie wichtig wir uns selbst nehmen und folglich auch von anderen wahrgenommen werden wollen. Das mag jede/r für sich selbst entscheiden.

Meine Meinung dazu:

Eine Frau sollte in jedem Alter immer eine Spur von Eleganz und Weiblichkeit verströmen – und Gesundheitslatschen verkörpern bei einer Frau nun mal wenig Eleganz. Ein Outfit wird mit Birkenstocks nicht cool aufgewertet, sondern entwertet. Und deswegen gibt es auch für mich keinen plausiblen Grund, warum ich diese Öko-Breitfuß-Latschen tragen sollte. Vielleicht wenn ich Ü80 bin…mal sehen.

Mein Rat:

Es gibt zur Zeit wirklich tolle Sandalen in den Läden. Für jeden Geschmack und in allen Farben. Schaut doch mal nach Riemchensandalen, die sind auch bequem und machen einen schönen schlanken Fuß. Zudem wirkt jedes Kleid und jeder Rock mit einer Sandale mit kleinem Absatz noch femininer und eleganter.

Ich kaufe fast alle Schuhe bei Zalando – dort habe ich alle Marken, die ich möchte, und finde dort auch Designer, die in keinem Laden zu finden sind.

Sandalen von Rebecca Minkoff

Sandalen von Dorothy Perkins

Wie ist eure Meinung dazu? Seid ihr bekennende Öko-Latschen-Träger oder bevorzugt ihr doch lieber etwas feminine Eleganz? Ich bin gespannt…

2 Kommentare

  1. Ich bekenne ich schuldig!
    Zwar trage ich keine Birkenstöcke, aber ansonsten alles, was bequem ist. Leider gehören schöne, feminine Schuhe nicht unbedingt dazu, weil meine Füße sich in allen Schuhen Blasen laufen wollen. Ich gleiche das dadurch aus, dass ich mir oft auffällige Schuhe kaufe.
    Aber mit den Birkis gebe ich dir Recht. Und was schlechte Schuhe am Gang und an der Haltung machen, kann man manchmal an älteren türkischen Frauen beobachten. Die tragen gerne solche Pantöffelchen und latschen damit nur noch rum.
    LG Sabienes

  2. Hanuki sagt

    Hallo Sabienes, kein Problem. Ich möchte mit meinem Beitrag niemandem etwas vorschreiben. Jeder soll tragen, was ihm gefällt. Ich habe einfach mal eine Meinung geäußert und vielleicht finden einige wieder zu ihrer femininen Seite zurück. Bequemlichkeit im Alter schleicht sich langsam ein, bis man irgendwann wie ein Hausmütterchen umherläuft. Daher ist es vielleicht ganz gut, mal wieder einen kritischen Blick auf die eigene Bequemlichkeit zu werfen 😉

    LG
    Hanuki

    P.S. Die türkischen Frauen lassen wir hier lieber aus dem Spiel. Ich kenne viele türkische Frauen, die sehr viel Wert auf ihr Äußeres legen.

Schreibe hier Deinen Kommentar.