Glück
Schreibe einen Kommentar

So werden deine Wünsche wahr!

Kennst du das Gefühl, in deinem Leben läuft es nie nach Plan und deine Wünsche werden einfach nicht wahr? Dann bist du vielleicht auf der falschen Schwingungsebene. Schon Einstein sagte: „Nur, wenn sich etwas bewegt, geschieht etwas.“ – Alle Dinge schwingen!

Du fragst dich, häh, Schwingungsebene?? Was bedeutet das? Ich erkläre es dir, aber ich muss ein wenig ausholen.

Jetzt wird es ein wenig wissenschaftlich:

Dank der Quantenphysik wissen wir, dass alles, was existiert, wenn es in seine kleinsten Grundelemente zerteilt wird, nichts anderes als Energie ist. Und auf der Ebene der Atome zählt nichts anderes außer der Energie und der Schwingung. Und daher ist alles im Universum, inklusive uns selber, aus dem gleichen Stoff geschaffen, jedoch auf verschiedenen Schwingungsebenen, um so die Materie um uns entsprechend zu formen. Weil alles auf einer unterschiedlichen Frequenz vibriert, sind die Dinge voneinander getrennt. Ein Baum ist auf einer anderen Schwingungsebene als ein Stein. Wir Menschen vibrieren ebenso auf einer besonderen Frequenz und so erkennen wir uns selbst als getrennt von allem anderen und von anderen Menschen. Doch auf der tiefsten Ebene, auf der Ebene der reinen Energie, sind wir alle ein Teil des Ganzen – des reinen Energiefeldes.

Das Gesetz der Anziehung:

Das Gesetz der Anziehung sagt, dass wir bis zu einem bestimmten Grad das in unser Leben anziehen, was wir aussenden. Und dass unsere Gedanken, Wünsche oder Glaubenssätze in den Kosmos von uns hinausgesendet werden, und diese Gedanken sehr viel Kraft und Energie haben. Sobald nun diese Gedanken da draußen sind, existieren sie dort für immer und erzeugen unsere persönliche Wahrheit. Wenn wir also im Einklang mit der universellen Energie sind, erlangen wir zu unserer ursprünglichen Macht zurück und wir ziehen Fülle, Gesundheit und Lebensfreude an.

Für uns Menschen bedeutet das:

Ich erkläre es an einem frauentypischen Beispiel: Viele Frauen hegen den Wunsch , schlank zu werden. Sie versuchen viele unterschiedliche Diäten und am Ende wiegen sie meistens noch mehr als vorher. Das Problem an der Sache ist, dass es bei dem Wunsch zwei Seiten gibt. Das, was wir uns wünschen (nämlich schlank zu sein), und die Abwesenheit desselben (nämlich nicht schlank zu sein). Hierbei handelt es sich um zwei verschiedene Schwingungsfrequenzen. Wir glauben, wir konzentrieren uns auf unseren Wunsch, aber in Wirklichkeit konzentrieren wir uns auf das Gegenteil – den Mangel. Wenn wir uns also gedanklich auf den Mangel konzentrieren, strahlen wir genau diese Schwingungen des Mangels aus. Ergebnis: Das Gesetz der Anziehung reagiert nicht auf unseren Wunsch und unsere Taten (Diäten), sondern auf die Schwingungen des Mangels, die wir ausstrahlen.

Glaubenssätze verstehen und ersetzen:

Jeder von uns hat einen vollen Rucksack mit Glaubenssätzen. Dies sind Gedanken, die wir häufig über uns denken. Viele Glaubensmuster haben wir seit unserer Kindheit. Haben uns unsere Eltern zu positiv denkenden Menschen erzogen und uns stets bestärkt in dem was wir tun, so haben wir sicher viele positive Glaubensmuster über uns selbst entwickelt. War aber das Gegenteil der Fall, dann wirken auch diese Minderwertigkeitsgedanken immer noch nach: Du bist dick und wirst es immer bleiben! Du bist nicht schlau genug! Du bist arm geboren und wirst es nie zu etwas bringen! Du gehörst nicht zu den schönen Mädchen! usw.

Der einzige Weg, um unsere Wünsche zu realisieren, ist, unsere alten negativen Glaubensmuster loszuwerden bzw. sie umzuprogrammieren. So lange wir im Inneren den Glaubenssatz haben „Ich bin zu dick“, senden wir immer wieder unbewusst diesen Minderwertigkeitsgedanken hinaus ins Universum.

Die einzige wahre Methode, um unsere Wünsche zu realisieren:

Gute Gefühle finden. Denn das wichtigste, um Wünsche zu realisieren, sind die Schwingungen die wir dabei ausstrahlen; d. h. die Schwingungsfrequenz zu erhöhen. Das erreichen wir am besten, wenn wir unsere Aufmerksamkeit von Dingen abwenden, die unsere Schwingungen auf niedrigem Niveau halten (Ärger, Wut, Kritik, Stress).

Der schnellste Weg, um positive Resultate zu erzielen ist meditieren. Meditation bringt unseren Geist zur Ruhe und erzeugt für kurze Zeit keinen Widerstand. Sie ist die Abkürzung, um die eigenen Glaubenssätze schneller zu verändern. Wenn wir nicht denken, gibt es auch keinen Widerstand – alle Widerstandsgedanken lösen sich in Luft auf und allmählich steigt unsere Schwingungsenergie wieder an. Unsere Aufmerksamkeit ändert sich und wir fühlen uns nach einer kurzen Zeit schon empfangsbereit für unsere Wünsche. Die Dinge, um die wir gebeten haben, können nun langsam in unseren Erfahrungsbereich strömen.

Meditieren ist nicht schwer und überall durchführbar:

Ziehe dich täglich für 10 bis 15 Minuten, aber nicht länger, an einen ruhigen Ort zurück, wo du ungestört bist (Handy aus, Radio aus, Fernseher aus), z. B. im Wohnzimmer, im Auto, im Badezimmer, an einem Baum. Dort setzt du dich still hin und schließt deine Augen. Dann atme bewusst langsam ein und langsam wieder aus. Atme so tief ein, bis deine Lunge ganz voll ist, dann wenn die Lunge voll und ausgedehnt ist, langsam und ruhig wieder ausatmen. Du konzentrierst dich nur auf deinen Atem. Alle Gedanken die kommen schiebst du einfach weiter, wie Wolken die vorüber ziehen. Du musst nichts tun, außer atmen! Das ist der Zustand der Offenheit und Empfänglichkeit. Du hörst in diesem Zustand auf zu kontrollieren, du signalisiert deinem Inneren Sein: Hier bin ich. Ich bin offen dafür, dass die Ursprungsenergie allen Seins durch mich hindurch fließen kann.

Baummeditation ist eine wunderbare Methode, um reine Schwingungsenergie zu gewinnen.

Warum realisieren sich Wünsche, wenn wir regelmäßig meditieren? Wir denken doch an nichts.

Weil wir im bewussten Zustand oft an unsere Wünsche denken, erzeugen wir dadurch Widerstand. In der Meditation geben wir unseren inneren Widerstand auf und öffnen uns für alles Positive. Im täglichen Leben werden wir wieder vermehrt Ausschau halten, nach Dingen die wir wertschätzen. Innerhalb von 4 Wochen können wir mit dieser einfachen Methode es schaffen, ein Mensch mit einem geringerem Widerstand zu werden. Wir können uns so das Ersehnte realistisch ausmalen und die passenden Gefühle dazu erzeugen. „Ich bin schlank und ich fühle mich ganz wunderbar in meinem Körper.“ Dieses positive Körpergefühl erzeugt eine hohe Schwingungsfrequenz und verwirklicht endlich unseren Wunsch.

Ganz von alleine eliminieren wir mit dieser Methode unsere negativen Glaubensmuster und ersetzen diese mit positiven. Wir sehen uns mit all den Dingen, die wir schon lange haben möchten und mit dem neuen positiven Gefühl der Fülle. Dadurch verschwindet das Gefühl des Mangels. Die Fülle ist da, wir müssen sie nur in Anspruch nehmen (mit weit ausgebreiteten Armen), denn sie steht jedem zu! Greif zu!

Haben wir endlich die Überzeugung gewonnen, Glück und Erfüllung unserer Wünsche zu verdienen, dann können sie sich viel leichter realisieren.

Auf den Wunsch ausrichten

Haben wir unsere Schwingungsfrequenz mit Meditation erhöht, dann ist der schnellste Weg zur Erfüllung, sich so zu verhalten als sei der Wunsch bereits erfüllt. Wir visualisieren uns ein emotionales Zielbild (schlanker Körper im Bikini). Zusätzlich hilft es, sich zu fragen, wer wir sein werden, wenn der Wunsch erfüllt ist. Diese Qualitäten leben wir dann aktiv im Alltag und unser Unterbewusstsein erhält so das Signal, dass wir bereit sind für die Realisierung.


Wer sich noch intensiver mit dem Thema „Wunscherfüllung“ beschäftigen möchte, dem kann ich folgende Bücher empfehlen:


 

 

Schreibe hier Deinen Kommentar.