Alle Artikel in: Lifestyle and more

Lieber jetzt an Morgen denken!

Vor drei Monaten entschied ich mich ganz bewusst zu einem sechsmonatigen Kaufverzicht, zumindest was Klamotten und Schuhe betrifft. Ich gebe es auch ganz offen zu, es fällt mir immer noch schwer, nicht zu konsumieren. Aber es soll ja auch ein bisschen wehtun, wenn man sich mal vorübergehend für eine nachhaltige Lebensweise entscheidet. Wenn man wie ich, schon 50 Paar Schuhe besitzt, kann man durchaus ein halbes Jahr auf den Kauf eines weiteren Paares verzichten. Oder wie seht ihr das? Wir können alle ein wenig dazu beitragen, unser Ökosystem zum Wohle zukünftiger Generationen lebenswert zu erhalten, wenn wir uns öfters Mal unseren eigenen Lebensstil  bewusst machen. Mein Lebensstil war eigentlich gar nicht so schlecht, wenn ich jetzt so darüber nachdenke. Ich war vor meinem Autokauf bei Car-Sharing angemeldet (und bin es immer noch), meinen Kleiderschrank miste ich regelmäßig aus und spende mindestens 3x im Jahr an soziale Einrichtungen (z. B. Oxfam). Ich kaufe überwiegend Bio-Lebensmittel auf dem Wochenmarkt oder in Bio-Supermärkten ein und ich koche immer frisch und achte auf saisonale Angebote. Nachhaltige und fair produzierte Kleidung findet auch …

Flugs in die Sonne – Teneriffa Reisebericht

Einige hatten es bestimmt schon vermutet, und andere, die meine Instagramposts verfolgen, wussten es schon, dass ich für ein paar Tage in die kanarische Sonne geflohen war. Das Novemberwetter war grau und nasskalt und was gab es Besseres, als ein paar restliche Urlaubstage auf den warmen Kanaren zu verballern? Wir entschieden uns für Teneriffa, weil diese Insel wohl am meisten Abwechslung bietet und eine Insel der Gegensätze ist. Man kann morgens noch an einem der vielen Strände in der Sonne liegen, während man mittags bei null Grad auf dem Teide friert. Auf unserem Programm standen also Wanderungen im grünen Norden, der Vulkan Pico del Teide und ein paar entspannte Strandtage. Da ich zu Hause einen Vollblutingenieur habe, übernahm er gerne die Urlaubsplanung, inklusive Excel Tabellen, Mietwagenbuchung und Hotelrecherchen. Teneriffa heißt so viel wie „Schneebedeckter Berg“. Damit ist natürlich der Pico del Teide gemeint, der höchste Berg (Vulkan) Teneriffas, der Kanaren und sogar ganz Spaniens. Er ragt mit genau 3718 Meter in den Himmel und sieht mit seiner oft schneebedeckten Spitze einfach traumhaft schön aus. Für …