Mode
Schreibe einen Kommentar

5 gute Gründe, um der Trendfarbe Gelb zu verfallen!

Wer hätte das gedacht? Die Farbe Gelb ist in meinen Kleiderschrank eingezogen, weil ich mich sofort in die Trendfarbe neu verliebt habe und sie mich zurzeit am glücklichsten macht! Hatte ich doch als Rothaarige jahrelang kilometerweiten Abstand zu dieser Farbe gehalten, weil ich dachte, sie steht mir ganz und gar nicht. Irrtum! Diese Farbe steht wirklich jeder Frau! Dafür steht die Farbe Gelb vor allem für Energie, Glück und gute Laune und davon wollte ich diesen Sommer auch ein Stück abhaben! Denn die meist gehasste No-Go-Farbe erwacht gerade zu neuem Leben und die Laufstege sind voll davon.

Die Trendfarben Meadowlark (kühles Sonnengelb) und Lime Punch (neonfarbenes Zitronengelb) und Mimosa (Sonnengelb) gehören im Sommer 2018 in alle modischen Kleiderschränke.

Hier meine 5 Gründe, um euch auch von Gelb zu überzeugen:

1 – Gelb macht gute Laune

Keine andere Farbe lässt uns mehr strahlen und frischer erscheinen wie diese. In der Farbpsychologie sagen Forscher, dass Gelb für Licht, Optimismus, Lebensfreude und Glück steht, außerdem vertreibt Gelb traurige Stimmungen und sorgt für Kreativität und Konzentration.

2 – Gelb steht jeder Frau

Ja, auch ich dachte bislang immer, Gelb steht mir mit meiner hellen Haut nicht. Es war ein Irrtum! Diese Farbe passt wirklich zu jeder Frau. Sie sieht an blassen, blonden, rothaarigen und brünetten Frauen ebenso toll aus wie zu gebräunter Haut. Wichtig ist nur, dass wir die richtige Nuance wählen. Zu einem dunklen Typ (braune Haut und dunkle Haarfarbe) passt ein kräftiges Kanariengelb oder Senfgelb besser, als zu einem blassen Hautton. Um nicht blass zu wirken, dazu am besten einen leuchtend roten Lippenstift wählen.

3 – Gelb macht irgendwie jünger

Wer helle und bunte Farben trägt, sieht automatisch immer frischer aus als in Schwarz gehüllt. Vor allem leuchtendes Gelb wirkt wie ein echter Jungbrunnen.

Mit Rad zur Arbeit und mit meiner neuen Lieblingsjacke in leuchtend Gelb von American Vintage.

4 – Gelb lässt sich gut kombinieren

Zugegeben, von Kopf bis Fuß in Gelb gekleidet, lässt uns leicht wie ein Kanarienvogel oder wie Bibo aus der Sesamstraße aussehen. Wenn wir aber Gelb mit Weiß oder Dunkelblau kombinieren, erzielen wir einen modischen und frischen Look. Wer nicht ganz so modemutig ist, kann Gelb auch nur als kleinen Akzent einsetzen und mit gelben Accessoires das Outfit aufpeppen. Statement-Pieces in Gelb gibt es derzeit überall zu kaufen.

Schwarze Culottehose (die hier irgendwie etwas lang wirkt) mit T-Shirt und gelber Strickjacke, sowie Dad-Sneakers.

5 – Gelb lässt uns schlanker wirken

Viele Frauen schwören auf Schwarz, um schlanker und jünger zu wirken. Dabei macht Schwarz eigentlich immer ein bisschen älter, da es Schatten im Gesicht verstärkt. Bei einer Farb- und Typberatung konnte ich den Unterschied mit Schrecken erkennen. Gerade softe Puder- und Pastelltöne und sommerliche Farben lassen das Gesicht erstrahlen. Außerdem schmeicheln Frühlingsfarben unserer Figur, weil sie die Trägerin zart und feminin erscheinen lassen. Dadurch sehen fast alle Frauen darin sofort frischer und lebendiger aus.

Mit hellen Farben und gelben Farbtupfern bekomme ich gleich bessere Laune (als immer in Schwarz und Grau).

Und so kombiniere ich meine neue Lieblingsfarbe Gelb:

Komplett in Gelb? Ja, wenn es sich um ein Kleid (oder ein Teil) handelt. Mindestens ein Kleidungsteil, wie eine Tasche oder Schuhe, sollten aber eine andere Farbe besitzen, damit der Look nicht nach Kanarienvogel aussieht.

Gelbes Hängerkleid von Jakes und Sandalen von Jil Sander Navy.

 

Ich liebe Kleider in allen Formen und Farben. Mein Kleidungsstil ist meistens feminin und klassisch.

Passt immer, und auch für alle, die nicht so modemutig sind: eine weiße Bluse zur Jeans, mit gelber Tasche und Sneakers mit gelben Applikationen. Dieser Look passt immer und wirkt frisch. Ihr könnt euch also erst einmal mit ein oder zwei Accessoires steigern, zum Beispiel mit einem Gürtel, Schuhen oder einer Tasche.

Klassische Kombi: Weiße Bluse und Jeans. Gelbe Farbtupfer optimieren und beleben das Outfit. Tasche mit Goldkette spart den Schmuck und wertet schlichte Oberteile auf.

Meadowlark ist wunderbar kombinierbar mit schlichten Farben wie Schwarz, Weiß oder Dunkelblau. Dazu trägst du am besten goldenen Schmuck. Modemutige Bloggerinnen wie Gitta Banko kombinieren auch Gelb zu Rosa und sehen damit umwerfend gut aus.

Und wem steht Gelb?

Pastellgelbe Töne und Zitronengelb stehen nicht nur dunkel-, sondern auch hellhäutigen Frauen sehr gut. Senf- und Ockergelb stehen dabei dunkelhäutigen und brünetten Frauen am besten.

Und seid ihr auch schon im Gelbfieber? Gefällt euch die Farbe oder macht ihr noch einen großen Bogen darum?

Bild Quelle: PRShots – Gelbe Culotte von Topshop.

 

 

 

 

 

 

Bild Quelle: PRShots. Pantolette von Topshop.

Schreibe hier Deinen Kommentar.