Alle Artikel in: Schönheit

Das Tages-Make-Up

Ein Tages-Make-Up sollte in erster Linie natürlich aussehen und schnell gehen. Ich gehe (fast) nie ungeschminkt aus dem Haus. Das hat nichts mit einem schlechten Selbstwertgefühl oder mit übertriebener Eitelkeit zu tun. Für mich bedeutet das tragen von Make-Up, dass ich gepflegt aussehe. Viele Frauen in meinem Alter schminken sich teilweise nur noch selten oder minimal, dabei würden sie mit etwas Make-Up viel jünger und gepflegter aussehen.

Hautsache – die richtige Pflege im Winter

Der Winter kommt und unsere Haut braucht nun jede Menge Zuwendung! Ich habe für euch die wichtigsten Pflegetipps für die kalte Jahreszeit zusammengefasst. Damit kommt eure Haut frisch und gepflegt durch den Winter. Was passiert mit unserer Haut im Winter? Sinken die Temperaturen unter 8 ° C, verlangsamen die Talgdrüsen der Haut ihre Fettproduktion und somit fehlt uns im Winter der natürliche Schutzfilm, d. h. der Fett-Wasserhaushalt gerät außer Balance. Wind, Kälte, und vor allem die trockene Heizungsluft, trocknen unsere Haut zusätzlich aus. Die Haut wird also im Winter trockener, verliert mehr an Feuchtigkeit und wird dadurch insgesamt dünner. Und weil sich bei Kälte die Blutgefäße verengen, wird auch die Durchblutung wesentlich schlechter. Die Folgen sind Knitterfältchen und schuppige Hautpartien. Hier meine Tipps für die kalte Jahreszeit: Tipp 1: Ich empfehle für den Winter eine reichhaltigere Tagescreme, mit einem höheren Fettanteil zu verwenden. Zusätzlich sollte man mindestens zweimal wöchentlich eine Feuchtigkeitsmaske auftragen. Sie hilft der Haut sich zu regenerieren, spendet viel Feuchtigkeit und lässt uns gleich vitaler und frischer aussehen. Folgende Tagescremes habe ich getestet und …

Ein Duftstatement – Black Orchid von Tom Ford

Schon der schwarze Flakon ist ein Statement, veredelt mit einer goldenen Plakette verspricht das Parfüm einen geheimnisvollen Inhalt. Alle Düfte von Tom Ford sind nichts für schwache Nerven oder Mainstreamliebhaber. Die Düfte sind außergewöhnlich, intensiv und von einer nie dagewesenen Präsenz. Meine erste Begegnung mit Tom Ford Düften hatte ich im März dieses Jahres im El Corte Ingles Kaufhaus auf Mallorca. Wir schlenderten durch die Kosmetik- und Parfümabteilung und rochen hier und da mal, bis mein Mann vorbeikam und mich kurz an seinem Arm riechen ließ. !!! Schock !!! So einen intensiven und derart betörenden Duft hatte ich noch nie zuvor gerochen. Es war Oud Wood und ich war hypnotisiert. Mein Mann war auch hin und weg und kaufte das Parfüm, ohne auch nur eine Sekunde zu zögern. Es ist eine Duftkomposition aus Rosenholz, sinnlichem Kardamom und chinesischem Pfeffer. Seit dem liebe ich es, wenn er diesen Duft trägt. Alle anderen Parfüms können mit Tom Ford nicht mithalten, sie driften weit ab und hängen meilenweit wie langweilige Eintagsfliegen hinterher. Einmal angefixt war ich nun ebenfalls scharf auf ein Parfüm von Tom Ford. Normalerweise …

Balea Bodyspray Melone

Gutes muss nicht immer teuer sein. Ich bin bekennender Melonenduftjunkie. Egal, wo und was nach Wassermelonen duftet, ich muss es haben. Ob Kaugummi, Parfüm, oder Marmelade, ich liebe diesen Duft. So geschah es letzte Woche beim Einkaufen im DM. Ich hielt kurz die Luft an, als ich das Bodyspray sah und es direkt happy in meinen Einkaufskorb verfrachtete. Zu Hause habe ich es nach dem Duschen sofort ausprobiert und ich war begeistert, es riecht superfrisch und fruchtig nach Wassermelonen. Es hinterlässt keinen unangenehmen Film auf der Haut, es zieht sofort ein. Ich benutze das Bodyspray vorwiegend nach dem Duschen und manchmal zwischendurch, wenn ich nur einen Frischekick brauche. Der fruchtig-frische Duft verfliegt recht schnell und bleibt nicht dauerhaft an Kleidung haften. Ach ja, und fast vergessen, es kostet 1,95 Euro, bei DM. Inhaltsstoffe: Aqua | Alcohol Denat. | Panthenol | Allantoin | Parfum | Cocamidopropyl Betaine | Glycerin | Citronellol | Alpha-Isomethyl Ionone | Sodium Chloride | Citric Acid