Mode
Schreibe einen Kommentar

Streifen-Trend 2016

Ich glaube, es ist mittlerweile bei allen angekommen. Streifen- und Ringelmuster begegnen uns in diesem Jahr überall. Ich liebe Streifen in allen Variationen, es war schon immer mein absolutes Lieblingsmuster. Bereits als Kind trug ich mit größter Vorliebe gestreifte Kleider und Pullover.

In der aktuellen Sommermode 2016 gehören Streifen zum Glück zu den absoluten Must-haves. Das tolle an diesem Trend: Wirklich jeder kann ihn tragen und er lässt sich vielseitig kombinieren.

Ich habe für euch drei verschiedene Streifenlooks kombiniert, ein businesstaugliches Outfit, ein elegantes Ausgeh-Outfit und eine lässige Casual-Variante.

1) Mein bürotaugliches Lieblings-Streifen-Outfit. Ich kombiniere mein Streifenshirt von Massimo Duti mit einer Basic-Hose, ebenfalls von Massimo Duti. Navi-Streifen sind einfach essentiell geworden, weil sie uns an Meer und Sommer erinnern.

Streifen1206

2 ) Mein zweiter Streifenlook ist zum Ausgehen geeignet. Das gestreifte Oberteil ist von Zara und gehört eigentlich zu einem Zweiteiler mit passenden Shorts. Ich bin ganz entzückt von diesem Oberteil, weil es ein klein bißchen an Chanel erinnert.

Streifen1205x

3) Casual Friday! Mein absolutes Lieblingsshirt von Hallhuber ist für alle Gelegenheiten passend. Ich habe es heute mit meinen Culottes von H&M kombiniert.

Streifen1202x

Viele Frauen haben Angst vor Streifen, denn sie haben den Ruf, optisch dick zu machen. Doch das stimmt nicht, jeder kann gestreifte Mode tragen. Es kommt lediglich darauf an, das richtige Muster für den jeweiligen Figurtyp zu wählen. Zum Beispiel sind Längsstreifen immer vorteilhaft, sie strecken die Figur optisch und lassen uns sogar etwas größer wirken. Bei kurzen Beinen ist eine längsgestreifte Hose also ideal. Querstreifen machen nicht dick, wenn man eine dunkle Jacke über das Oberteil zieht, so entsteht eine schmale Fläche in der Mitte, die jede Frau schlank aussehen lässt.

Streifen haben im Moment alle Labels im Sortiment, von günstig bis exklusiv.

Designer Tommy Hilfiger schickte seine Models von Kopf bis Fuß gestreift über den Laufsteg, Dolce & Gabbana setzen auf luftige Hemdkleider mit Längsstreifen und auch Gucci hat Streifenröcke im Sortiment. Stella McCartney hat in ihrer neuesten Kollektion ebenfalls den Streifenlook präsentiert. Doch auch bei den günstigen Labels kann man gestreifte Mode in allen Variationen shoppen. Das beste, wir können die Streifen munter mixen mit Blumenmuster, Polkadots, oder anderen Streifen.

Viel Spaß beim Shoppen und kombinieren.

 

Schreibe hier Deinen Kommentar.