Geniessen
Schreibe einen Kommentar

Heidelbeeren

Ich muss zugeben, dass ich diese kleinen blauen Früchte lange ignoriert habe und mir beim Thema Heidelbeeren nur die während meiner Kindheit gefühlt nie endenden Nachmittage im Wald, an denen die ganze Familie, inklusive Cousinen, eimerweise die Sträucher abgegrast hat, eingefallen sind.

Auf meiner Suche nach Lebensmitteln, die erstens gut schmecken und zweitens relativ wenige Kohlenhydrate und gleichzeitig eine große Menge Nährstoffe haben, bin ich dann aber an den kleinen blauen Powerfrüchten nicht mehr vorbei gekommen.Die Fakten:

100 Gramm Heidelbeeren haben

  • nur 42 Kalorien
  • 7,4 g Kohlenhydrate
  • 0,6 g Fett
  • 0,6 g Protein

Heidelbeeren haben es also vollkommen zu recht in meine Kategorie Happy Food geschafft, denn zu allem gesundheitlichen Nutzen schmecken die blauen Früchte auch noch superlecker und sind vielseitig einsetzbar. Ob einfach mit Quark, zum Backen oder als Smoothie. Lass es dir schmecken.

Dazu sind die kleinen Powerfrüchtchen vollgepackt mit einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders hervorheben möchte ich den hohen Gehalt an Vitamin C und E. Außerdem das den Früchten die Farbe gebende Anthocyan Myrtillin, was dem Körper hilft freie Radikale abzufangen und die Blutgefäße elastisch zu halten. Die enthaltenen Gerbstoffe sind gut für den Darm und die Ballaststoffe helfen die Verdauung zu regeln.

Sie sind also die absolut einfachsten Superfood-Vertreter.

Schreibe hier Deinen Kommentar.