Lifestyle and more
Schreibe einen Kommentar

Gedanken zum Weltfrauentag „Ohne uns steht die Welt still“

Ich grüße heute ganz besonders euch Frauen da draußen! Heute am 8. März findet seit über 100 Jahren der Internationale Weltfrauentag statt. Dieser Tag sollte nicht einfach an uns vorbeigehen, er steht für das weibliche Geschlecht und für unsere Rechte als Frau.

Leider müssen wir uns immer wieder klar machen, dass es auch heute noch, nach 100 Jahren immer noch große Missstände und globale Probleme bei der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gibt.

Unter dem Motto „Ohne uns steht die Welt still“ werden am Weltfrauentag 2019 viele Frauen in Deutschland ihre Arbeit niederlegen und streiken. Der Streik soll weltweit – in Deutschland, in rund 40 Städten, stattfinden. Die Frauen protestieren gegen ungleiche Arbeitsbedingungen, gegen Gewalt, Strafbarkeit von Schwangerschaftsabbrüchen, gegen konservative Rollenbilder, weltweite Unterdrückung und ungerechte Gehaltsunterschiede.

Unfassbarer Fakt ist, dass Frauen immer noch 21 Prozent weniger verdienen als Männer. Bis 1958 durften Frauen ohne die Einwilligung ihres Ehemanns kein eigenes Bankkonto eröffnen. Frauen durften bis 1977 nicht ohne die Erlaubnis des Mannes arbeiten. Klar, hat sich seit 1910 einiges in unserer Gesellschaft getan, aber es gibt an allen Ecken immer noch Missstände und wir sind immer noch nicht am Ziel: Die hundertprozentige Gleichberechtigung!

Forderungen von Verdi zum Weltfrauentag:

„Der Gewerkschaftsbund Verdi will verbindliche europäische Regelungen zur Gleichstellung erlangen. Er fordert:

  • gleichen Lohn für gleiche Arbeit
  • gleiche Chancen im Arbeitsleben
  • eine bessere Balance zwischen Beruf und Familie, unabhängig vom gelebten Familienmodell
  • mehr Frauen in Führungspositionen und auf allen Führungsebenen in Wirtschaft und Politik
  • gute öffentliche Angebote zur Kinderbetreuung und Pflege sowie gerechte soziale Sicherungssysteme
  • faire Steuersysteme ohne Nachteile für Frauen
  • faire Chancen, die eigene Existenz zu sichern und ein selbstbestimmtes Leben zu führen“

Quelle: T-Online https://www.t-online.de/leben/familie/id_77194024/weltrauentag-2019-wissen-zum-8-maerz.html

Also Frauen dieser Welt vereinigt euch und lasst uns feiern, dass es uns gibt! Macht Euch selbst ein Geschenk zum Weltfrauentag oder überrascht Schwestern, Cousinen, Mütter, Tanten, Omas und Freundinnen mit einer Aufmerksamkeit. Bleibt stark und stellt euch gegen die Ungerechtigkeit, denn „Ohne uns steht die Welt still“!!!

Schreibe hier Deinen Kommentar.