Mode
Kommentare 2

Er heißt Roree

Ich bin schon wieder verliebt. Ich kann nichts dafür, es ist einfach passiert. Er heißt „Roree“ und ist ein hinreißender Statement Bootie von French Connection. Mittlerweile gehört French Connection zu meinem absoluten Lieblingslabel. Schuhe und Kleidung von French Connection sind, meiner Meinung nach definitiv eine gute Wahl für alle, die auf Qualität, aber auch auf einen extravaganten Style wert legen.

Meine Booties habe ich bewusst in einem Rotton bestellt (bei Zalando), weil diese Farbe momentan sehr angesagt ist und nicht ganz so dezent wirkt, wie schwarz. Der Bootie hat kleine goldene Nieten und ist mit dem niedrigen Absatz (4 cm) sehr bequem und diente mir bisher als idealer Begleiter durch Tag und Nacht. Er sieht sowohl zu einer Skinny Jeans, aber auch zu Kleidern und Röcken spitzenmäßig aus. Ich trug sie z.B. letzten Samstag zur Vernissage, in einer Kombination mit einem schwarzen Spitzenkleid und Lederjacke. Ein langjähriger Freund (hier auf Bild – mit roten Budapester Schuhen) fand sie ebenfalls ganz apart.

Bootie

Das Modelabel wurde 1972 in England gegründet und ist mittlerweile in über 50 Ländern weltweit zu finden. Die Mode von French Connection ist geprägt von französischem Chic mit einem Touch britischer Aufsässigkeit. Der Stil ist stets zeitlos und avantgardistisch. Vielen ist die Marke durch das etwas provokante Akronym „FCUK“ bekannt. Es steht für „French Connection United Kingdom“.

Langeweile wird in den Kollektionen von French Connection nie aufkommen, also schau doch mal nach, ob etwas für dich dabei ist (Klick hier).

Viel Spaß beim Stöbern und ich freue mich über eure Rückmeldungen.

Bootie2

2 Kommentare

Was meinst Du? Bitte schreibe hier Deinen Kommentar.