Anti-Aging, Schönheit
Kommentare 2

Das perfekte Tages-Make-Up fürs Büro

Strahlend in den Tag, das möchten wir doch alle, oder? Ein leichtes Tages-Make-Up fürs Büro sollte in erster Linie natürlich aussehen und morgens schnell gehen. Ich gehe (fast) nie ungeschminkt aus dem Haus. Das hat nichts mit einem schlechten Selbstwertgefühl oder mit übertriebener Eitelkeit zu tun. Für mich bedeutet das Tragen von Make-Up, dass ich gepflegt in meinem Job aussehe. Viele Frauen in meinem Alter schminken sich teilweise nur noch selten oder minimal, dabei würden sie mit etwas Make-Up viel jünger und gepflegter aussehen.

(Beitrag enthält Werbung, wegen Markennennungen)

Die Basis eines perfekten Make-Ups ist die Versorgung unserer Haut mit Feuchtigkeit!

Die wichtigste Investition in unsere Haut stellt die richtige Versorgung mit Feuchtigkeit dar – von innen und außen. Neben einer ausreichenden Versorgung mit Wasser (mindestens 2 Liter Wasser oder Tee) spielt die passende Feuchtigkeitscreme eine der wichtigsten Rollen in Bezug auf Aussehen und Beschaffenheit. Eine pralle und schöne Haut kommt also auch von innen.

Nach der Reinigung folgt zunächst ein Serum, um unsere Haut den ersten ultimativen Feuchtigkeits-Kick zu verpassen!

Eine besonders reichhaltige Creme für die Haut, die uns sofort zum Strahlen bringt ist eine hochwertige Hyaluroncreme. Ich benutze aktuell eine wirklich mega-gute Feuchtigkeitscreme von Susanne Kaufmann. Mein Haut ist den ganzen Tag bis abends super durchfeuchtet, gepflegt und prall.

Nach der Feuchtigkeitspflege beginnen wir mit dem Tages Make-Up:

Leichte Foundation Ich benutze täglich ein wenig Foundation, weil mein Gesicht damit ebenmäßiger aussieht. Verstopfte Poren, oder was es für Ammenmärchen darüber gibt, habe ich noch nie festgestellt. Ein gutes Make-Up, mit einer leichten Foundation, sieht natürlich aus und nicht maskenhaft. Ich benutze abwechselnd drei verschiedene Marken: MAC Studio Fix Fluid (in der sehr hellen Farbe 12), Clarins Teint Haute Tenue, und Shiseido Radiant Lifting Foundation. Foundation mildert die Sichtbarkeit von feinen Linien und Schatten durch einen speziellen Licht spiegelnden Effekt.

Vorsicht beim Make-Up Kauf: Immer eine Nuance heller als deine Hautfarbe kaufen! Ich teste Make-Up immer zuerst am Hals.

BB Cream (Alternative) Wenn es morgens wirklich mal schnell gehen muss, dann kannst du auch eine BB-Cream (Blemish Balm) verwenden. Sie ist ein Multitalent und vereint gleich mehrere Produkte in sich. Sie ist Feuchtigkeitscreme, Foundation, Concealer und enthält auch oft noch Sonnenschutz.

Wimperntusche (auch Mascara) genannt. Ich tusche meine hellen Wimpern mindestens 3x, um einen Effekt zu erzielen. Nach langer Suche nach der perfekten Wimperntusche, die ohne Verschmieren auskommt, bin ich wohl endlich am Ziel angekommen. Seit 2 Jahren benutze ich die „Perfect Volume Mascara“ von ARTDECO. Und natürlich eine Wimpernzange !!!!

Augenbrauen nicht vergessen. Zu dünne Augenbrauen und kahle Stellen kannst du mit einem Eyebrow Pencil oder mit Eyebrow Powder optimieren. Bei der Farbwahl unbedingt beraten lassen, denn eine zu dunkle Nuance wirkt künstlich und vielleicht zu hart! Für ein natürliches Ergebnis solltest du die Augenbraue von aussen nach innen nachzeichnen. Zum Abschluss mit einem Bürstchen glatt bürsten.

Concealer (oder Abdeckstift) genannt. Den Concealer benutzt man, um Augenschatten oder kleinere Makel abzudecken. Ich benutze ihn rund um die Augenpartie in einer sehr hellen Farbe. Die Farbe sollte etwas heller als das Make-Up sein. Ich benutze den Concealer von Manhatten (Wake Up) und auch den stärker deckenden Concealer von Clinique All About Eyes.

Ein Hauch von Rouge oder Bronxing Powder wirkt immer frisch und rosig.

Lippenstift oder Lipgloss. Jeder Lippenstift hält länger, wenn man etwas Primer und einen Lipliner verwendet.

Zum Abschluss noch etwas Highlighter – Was bei mir nie fehlen darf ist Highlighter Puder. Ein solches Glanzpuder lässt meine Haut sofort strahlen. Mit einem Pinsel gibst du etwas von dem schimmerndem Puder auf Wangenknochen, Nase und Kinn, um der Haut ein gesundes Strahlen zu schenken.

So frisch mag ich meinen Teint. Ohne Make-Up sehe ich morgens müde aus und habe dunkle Augenschatten.

Wenn ihr etwas mehr machen wollt, dann kann man noch (wie ich) einen dezenten Lidschatten auftragen, zum Beispiel in Grau oder Bronze. Ich benutze noch einen hellen, hautfarbenen Kajalstift, um einen frischeren Look zu bekommen (z.B. von NYX in der hellsten Farbe).

Das war’s auch schon. Ich finde, wenn wir uns äußerlich gefallen, dann strahlen wir dies nach außen.

P.S. Wissenschaftler haben kürzlich herausgefunden, dass nicht die Falten darüber entscheiden, ob wir einen Menschen alt oder jung einschätzen. Nein, je einheitlicher und ebenmäßiger der Teint aussieht, desto jünger und gesünder schätzen wir ihn ein.

Liebe Grüße, eure Hanuki.

Schreibt mir eure Meinung, ich freue mich.

2 Kommentare

Was meinst Du? Bitte schreibe hier Deinen Kommentar.